Heil GmbH Marbach
info@parkett-heil.de

 

 

Geschäftsneubau

Die Räumlichkeiten in der Schwabstraße wurden im Laufe der Jahre zu eng, der Verkaufsraum hatte keine geeigneten Schaufenster und die Lage war "versteckt". Nachdem Umbaupläne auch nicht realisiert werden konnten, wurde nun endgültig die Entscheidung für einen Neubau getroffen.

 

Die Suche nach einem Bauplatz konnte beginnen und als die Deutsche Bahn Grundstücke in der Nähe des Bahnhofs zum Verkauf anbot, wurde ein entsprechend großes Grundstück an der Rielingshäuser Straße erworben werden. 

Die ersten Planungen begannen umgehend und der erste Spatenstich folgte im Mai 1999. Nachdem bei den ersten Bauarbeiten Untergrundprobleme entdeckt wurden, verzögerte sich die Fortführung der Arbeiten um einige Monate.

 

Nichdestotrotz konnte im Dezember 2001 mit einem Tag der offenen Tür das neue Geschäftsgebäude eröffnet werden. Die bislang umfangreichste Investition in der Firmengeschichte wurde mit einer offiziellen Einweihungsfeier im darauffolgenden Sommer mit 130 Gästen gebührend gefeiert.

 

Die Firma Heil konnte sich nun am neuen Standort mit vielen Vorzügen präsentieren: Die verkehrsgünstige Lage direkt an der Hauptstraße, eine moderne, lichtdurchflutete Architektur, die den Ausstellungs- und Verkaufsraum, die Büros, das Lager, die Werkstatt und die Sozialräume wirkungs- und sinnvoll miteinander verbindet sowie großflächige Schaufenster für die Produktpräsentation und Dekorationen.

Mit 300 Quadratmeter Ausstellungsfläche, 160 Quadratmeter Werkstatt- und Sozialräume und 450 Quadratmeter befahrbarer Lagerfläche mit Hochregalen ist das Unternehmen nun für die Zukunft bestens gerüstet.

 

 

 

 

 

(Fotos oben - Baustelle: Werner Kuhnle, Freiberg)